A bis Z (Wichtige Infos)

ABC der Ennertschule

A

Anfangszeiten

Der Unterricht beginnt grundsätzlich um 08.00 Uhr und geht bis mindestens 11.30 Uhr. An den Unterricht schließt sich direkt die Übermittagsbetreuung (ÜMI) und die Offene Ganztagsschule (OGS) an, sofern Sie Ihr Kind hierfür angemeldet und einen Betreuungsvertrag erhalten haben.

Arbeitsgemeinschaften (AG’s)

An der Ennertschule werden – ehrenamtlich durch Eltern organisiert – einmal im Jahr Arbeitsgemeinschaften angeboten (Frühjahrs-AG’s): Nach Schulschluss (nachmittags oder am Wochenende) gibt es verschiedene, zeitlich unterschiedliche Angebote durch Eltern oder Vereine gegen einen kleineren Kostenbeitrag zu Themen wie z.B. Backen, Basteln, Bewegung, Entspannung, Schach, Musik, Töpfern…

B

Briefkasten

Der Briefkasten der Ennertschule befindet sich auf der Rückseite des Schulhauptgebäudes/-eingangs am Lehrerparkplatz.

Briefmappe

Ein gelber Schnellhefter bildet das Kommunikationsmittel zwischen den Eltern und dem/der Klassenlehrer/In sowie zwischen den Eltern und den pädagogischen Mitarbeitern/Innen. In dem Schnellhefter befinden sich alle wichtigen Dinge, die beide Seiten wissen müssen. Bitte kontrollieren Sie ihn täglich. (siehe auch E-Mail)

Bücherei

Es gibt eine Bücherei, die täglich bis auf mittwochs in der ersten Pause in der Pausenhalle geöffnet ist. Dort können die Kinder schmökern oder sich Bücher für 14 Tage kostenlos ausleihen. Diese Ausleihe wird von Eltern geleitet und durchgeführt.

Bei Interesse an einer Mitarbeit melden Sie sich bitte bei der Schulleitung oder zu den Büchereiöffnungszeiten (9.35-10.00 Uhr).

C

Chor

Es gibt einen Schulchor. Kinder, die in der 3. oder 4. Klasse sind, können Mitglied werden. Dieser wird von Frau Bach geleitet.


E

Einschulungstag

Der Einschulungstag beginnt um 08.45 Uhr bei hoffentlich gutem Wetter auf dem Schulhof. Anschließend findet eine Feier im Foyer der Schule statt. Ein Gottesdienst in St. Gallus beschließt diesen Tag um 11.00 Uhr.

Elternsprechtag

Für Gespräche über den Entwicklungsstand Ihres Kindes werden regelmäßig Elternsprechtage angeboten. Sie können aber auch mit dem/der Klassenlehrer/In nach Bedarf einen Termin vereinbaren.

E-Mail

Aus Kostengründen werden die Elterninformationen per E-Mail versendet. Das spart Kopierkosten, Papier und schont die Umwelt. Sorgen Sie bitte dafür, dass die Schule immer Ihre aktuelle E-Mail-Adresse kennt.

Erster Schultag

Am ersten Schultag (nicht dem Einschulungstag!) beginnt die Übermittagsbetreuung (ÜMI) und auch die Betreuung der Offenen Ganztagsschule (OGS). Die Kinder, die dort

angemeldet wurden, werden von den pädagogischen Mitarbeitern/Innen der Elterninitiative Lummerland an den Klassenzimmern abgeholt.

F

Feiern

In der Ennertschule werden viele Feste gefeiert und Veranstaltungen durchgeführt wie St. Martin, Karneval, Sommerfest, Sponsorenläufe etc. Nähere Informationen erfolgen jeweils zeitnah.

Ferien

In den Ferien und an beweglichen Ferientagen findet teilweise Ferienbetreuung statt. Diese ist ausschließlich für Kinder, die in den Betreuungsgruppen von Lummerland sind (OGS/ÜMI). Nähere Informationen erhalten Eltern und Kinder durch Lummerland e.V.

Förderverein der Ennertschule

Der Förderverein der Ennertschule besteht seit Oktober 1999. Immer wieder finden sich Eltern, die aktiv das Umfeld der Schule mitgestalten wollen. Er fördert durch Geld- oder Sachspenden (Klettergerüste auf dem Schulhof, Ausstattung der Bücherei, Pausenspielzeug etc.) sowie durch persönliche und individuelle Unterstützung bei Festen und Veranstaltungen.  (foerder-verein@ennertschule.de).

Neue Mitglieder sind herzlich willkommen!

Frühstück

Bitte geben Sie Ihrem Kind ein abwechslungsreiches und gesundes Frühstück und etwas zu Trinken mit. Süßigkeiten sind nur ausnahmsweise, z.B. anlässlich einer Geburtstagsfeier erlaubt.

Fundsachen

In der Pausenhalle befindet sich eine Kiste, in der Fundsachen gesammelt werden. Sollte Ihr Kind etwas vermissen, werden Sie dort vielleicht fündig… Zur Sicherheit beschriften Sie die Kleidungsstücke Ihres Kindes mit dem Namen, um Verwechslungen auszuschließen.

Da in der Schule kein unbegrenzter Lagerplatz zur Verfügung steht, werden die Fundsachen, die nicht zugeordnet werden können, in regelmäßigen Abständen eingesammelt und dem Roten Kreuz gespendet.

G

Geburtstag

Der Geburtstag Ihres Kindes ist ein besonderer Tag. Nach Rücksprache mit dem/der Klassenlehrer/In, den pädagogischen Mitarbeitern/Innen können Sie Ihrem Kind gerne Kuchen, Muffins, ein besonders schönes Buch etc. für die Feier in der Klasse mitgeben.


H

Halteverbot

Vor der Schule gilt absolutes Halteverbot! Wenn Sie dort halten – auch wenn es nur zum Ein- und Aussteigen ist – gefährden Sie die Sicherheit Ihres Kindes und die aller Kinder.

Handy / Smartphone

Es gilt ein Verbot der Benutzung von Handys während der Schul- und Betreuungszeit. Bitte besprechen Sie dies mit ihren Kindern.

Hausmeister

Herr Bellinghausen ist die gute Seele des Hauses. Sie finden ihn in seinem Büro zwischen Foyer und Konferenzraum (Raum EG A 012).

Heimweg

Schulkinder können nach Unterrichtsschluss alleine nach Hause gehen oder werden abgeholt.

Für die ÜMI und die OGS muss schriftlich festgelegt werden, ob Ihr Kind alleine von der Schule nach Hause gehen darf oder ob es abgeholt wird. Dabei ist es auch wichtig mitzuteilen, wer Ihr Kind abholen darf. Hinterlegen Sie dies bitte bei den pädagogischen Mitarbeiter/Innen. Stellen Sie sicher, dass dort und bei dem/der Klassenlehrern/In auch immer Ihre aktuelle Telefonnummer für einen eventuellen Notfall vorliegt.

Bitte hinterlegen Sie diese Daten auch unbedingt im Schulsekretariat bei Frau Klein unter der Email
ennert@schulen-bonn.de.

Homepage

Die Ennertschule verfügt über eine eigene Homepage (www.ggsennertschule.de). Hier finden Sie aktuelle Termine, wichtige Informationen, Fotos und viel Wissenswertes über unsere Schule.

K

Klassenhandy

Einige Klassen haben ein Klassenhandy, auf dem Sie Ihr Kind dem/der Klassenlehrer/In per SMS krank melden können. Die Nummer wird Ihnen beim ersten Elternabend mitgeteilt.

Klassenpflegschaft

Die Klassenpflegschaft dient der Zusammenarbeit zwischen Eltern und Lehrern/Innen. Auf dem ersten Elternabend werden ein/-e Klassenpflegschaftsvorsitzende/-r und ein/-e Vertreter/In gewählt. Diese planen Klassentreffen und Klassenpflegschaftssitzungen, sind Ansprechpartner für die Eltern der Klasse und unterstützen z.B. die Organisation der Schulfeste und Klassenfeiern. Sie sind zudem die Vertreter der Klasse in der Schulpflegschaft.

Klassenrat

Der Klassenrat ist ein Mitbestimmungsorgan der Kinder für Fragen der Klassengemeinschaft. Schüler/Innen und Klassenlehrer/Innen beschäftigen sich gemeinsam mit konkreten Anliegen (z.B. Ausflüge, Dienste und Regeln, Probleme und Konflikte, Wünsche) und finden möglichst einvernehmliche Lösungen.

Krankheit

Sollte Ihr Kind krank sein, informieren Sie bitte ein anderes Kind der Klasse. Dieses sagt dem/der Klassenlehrer/In Bescheid. Zudem wird um eine schriftliche Entschuldigung per SMS, Email oder Brief (spätestens am 3. Tag) an den/die Klassenlehrer/In gebeten.

Kulturcafe

Das Kulturcafè wird von engagierten Eltern organisiert und durchgeführt. Es ist eine Initiative, die die Ennertschule in das kulturelle und gesellschaftliche Leben in LiKüRa (Ortsteile Limperich, Küdinghoven, Ramersdorf) einbinden soll, indem in unregelmäßigen Abständen Konzerte, Lesungen oder ähnliche Veranstaltungen für Kinder (z.B. Grusellesenacht), aber auch für Erwachsene (z.B. Konzert-Abende) angeboten werden.

L

Liste Kinder der Klasse

Nach Zustimmung aller Eltern erhalten Sie eine Adress-, Telefon- und Emailliste der Klasse Ihres Kindes durch die Klassenpflegschaftsvorsitzenden.

Lummerland (Elterninitiative)

Der Vorstand der Elterninitiative Lummerland umfasst bis zu 6 Personen, die alle 2 Jahre durch die Mitgliederversammlung gewählt werden. Hinzu kommt das pädagogische Team von ÜMI und OGS, die pädagogische Leiterin Sabine Lindener und die geschäftsführende Büroleiterin Ilona Hinsen. Nähere Informationen finden Sie auf der Homepage unter www.lummerland-ogs.de oder im Schaukasten in der Pausenhalle gegenüber der Eingangstür.

N

Notfall

Stellen Sie sicher, dass der/die Klassenlehrer/In, die pädagogischen Mitarbeiter/Innen und die Schulsekretärin Frau Klein immer Ihre aktuelle Telefonnummer hat, unter der Sie im Notfall erreichbar sind.

P

Pädagogische Mitarbeiter/Innen

Pädagogische Mitarbeiter/Innen bilden das ÜMI/ OGS-Team von Lummerland e.V.

Pädagogischer Tag

Am Montag nach den Herbstferien findet ein pädagogischer Tag statt. An diesem Tag findet weder Unterricht noch Betreuung statt.

S

Schaukästen

In der Pausenhalle finden Sie Schaukästen mit aktuellen Informationen zum Förderverein der Ennertschule und der Elterninitiative Lummerland. Schauen Sie doch mal rein!

Schülerlotsen

Die Schule versucht in jedem Jahr einen regelmäßigen Schülerlotsendienst einzurichten. Dieser besteht aus Freiwilligen (Eltern, Großeltern etc.), die morgens von 07.30 Uhr bis 08.00 Uhr auf der Kirchstraße gegenüber der Schule eine sichere Straßenüberquerung gewährleisten.

Wenn Sie Zeit und Lust haben, das Team zu unterstützen, melden Sie sich bitte im Sekretariat.

Schülerparlament

Jeweils die Klassensprecher und -vertreter aller Klassen treffen sich einmal im Monat im Schülerparlament. Es werden aktuelle Themen aus den Klassenratssitzungen besprochen und entschieden. Das Schülerparlament hat eine klare und verlässliche Struktur und soll die Schüler/Innen zur konstruktiven Mitbestimmung und Mitverantwortung erziehen.

Schulkonferenz

Die Schulkonferenz ist das oberste Mitwirkungsgremium der Schule, in dem alle an der Bildungs- und Erziehungsarbeit der Schule Beteiligten zusammenwirken. Sie besteht aus der Schulleitung, 6 Elternvertretern/Innen und 6 Lehrern/Innen. Die Schulleiterin führt den Vorsitz der Schulkonferenz.

Schulpflegschaft

Zur Schulpflegschaftssitzung treffen sich die Klassenpflegschaftsvorsitzenden und -vertreter aller Klassen zusammen mit dem/der Schulpflegschaftsvorsitzenden und der Schulleiterin, um Anträge und Anregungen aus den Klassen zu besprechen. Beschlüsse werden an die Schulkonferenz weitergeleitet. Rückmeldungen an die jeweiligen Klassen erfolgen durch das Protokoll der Sitzung.

In der Schulpflegschaftssitzung werden die Elternvertreter für die Schulkonferenz gewählt.

Schulsozialarbeiter

Herr Schröder ist Sozialarbeiter in Beuel Süd und als solcher an der Ennertschule tätig. Er berät die Eltern zum Bildungs- und Teilhabepaket (BuT), mit dessen Leistungen unter bestimmten Voraussetzungen eine Kostenerstattung für Klassenfahrten, Unterrichtsmaterialien und Nachhilfeunterricht beantragt werden kann. Darüber hinaus berät der Sozialarbeiter zu Erziehungs- und Bildungsfragen. Seine offene Sprechstunde findet nach Vereinbarung im Raum ÜMI 2 (hinter dem Aquarium) statt. Telefonisch erreichen Sie ihn unter 0151/18841844 oder hansgeorg.schroeder@bonn.de. Die Beratung ist für Sie kostenlos.

Schulwechsel

Sollten Sie umziehen oder aus anderen Gründen die Schule wechseln, ist es wichtig, dass Sie Ihr Kind im Sekretariat der Schule rechtzeitig abmelden.

Schwimmen

Der Schwimmunterricht findet freitags ab dem 2. Schuljahr statt. Mit dem Bus fahren die Kinder in die „Beueler Bütt“ (Hallenbad in Beuel).

Sekretariat

Das Sekretariat der Schule ist montags und donnerstags vormittags von 08.00 Uhr bis 12.30 Uhr besetzt. Frau Klein erreichen Sie unter der Telefonnummer: 0228 / 440987 und per Email (ennert@schulen-bonn.de).

Sportunterricht/Sporthalle

Der Sportunterricht findet in der Ennerthalle statt (neben dem städtischen Kindergarten Pützchensweg). Die Kinder benötigen feste Hallenturnschuhe, ein T-Shirt und eine Sporthose. Schmuck birgt Unfallgefahren und muss daher entweder entfernt oder abgeklebt werden. Auch lange Haare müssen zusammengebunden werden.


Z

Zeugnisse

In den Klassen 1 und 2 gibt es zum Schuljahrsende ein Zeugnis in Form eines Rasterzeugnisses ohne Noten. Eine Beurteilung zum Ende der jeweiligen Halbjahre gibt es nicht.
In den Klassen 3 gibt es zum Halbjahr und am Ende des Schuljahres ein Zeugnis in Rasterform ohne Noten. In Klasse 4 werden das Arbeits- und Sozialverhalten in Rasterform und die Fächer in Noten ausgewiesen.

Dieses ABC erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Es wurde von Eltern der ersten Klassen in Zusammenarbeit mit der Schulleitung erstellt.


Stand: 02.10.2017